Bekomme jetzt meine besten Rezepte direkt in dein Postfach - Melde dich gleich hier an!

Knödel mit Bratensoße

Ich lebe mein Leben lang schon in Bayern, daher bin ich quasi mit Knödeln aufgewachsen. Sonntags gab es fast immer Schweinebraten mit Knödel und Soße.

Und Gurkensalat natürlich. Mein heimlicher Favorit der Runde. Wenn es diesen beim Familienessen gibt, wird übrigens immer noch 80 % davon für mich eingeplant. Denke ich jedenfalls….

Naja, als ich dann als Kind kein Fleisch mehr gab, habe ich halt nur Knödel mit Soße bekommen  und lange wusste ich tatsächlich nichts davon, dass die Soße mit „Vegetarisch“ überhaupt nichts zu tun hatte, doch dazu vielleicht ein anderes Mal mehr dazu. Als Veganerin will ich natürlich nicht auf meine Knödel verzichten, dafür liebe ich sie einfach zu sehr. SO sehr, dass sie mir auf längeren Reisen auch oftmals fehlen. Deshalb musste unbedingt eine gute vegane Bratensoße her. Die erste vegane Bratensoße habe ich dann bei einem Familienessen bei meiner Mama probiert, die diese netterweise zubereitet hat. Da sie so lecker war, habe ich mich die Woche darauf hingesetzt, Rezepte durchstöbert, ein bisschen ausprobiert und jetzt mein Grundrezept für eine richtig leckere Bratensoße kreiert.

Dafür benötigst du weder viele Zutaten noch viel Arbeitszeit. Die Soße lässt sich innerhalb von 20 Minuten zubereiten; die Knödel kannst du in dieser Zeit ebenfalls kochen. Ein Rezept wie du Knödel selbst herstellen kannst, kommt auch noch online! Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

 

Knödel mit Bratensoße

Gericht Main Course
Länder & Regionen German
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor Sophia

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Karotte, in Scheiben geschnitten
  • 4 Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Sojasoße oder Balsamicoessig
  • min. 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Pck. veganer Kartoffelknödelteig
  • 2 El Tomatenmark optional
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Rosmarin)

Anleitungen

  1. Als erstes würfelst du die Zwiebel und schneidest die Karotte und die Champignons in große Scheiben. Derweil kannst du das Wasser für die Knödel aufsetzen.

  2. Dann die Knödel formen und bei noch kochendem Wasser in den Topf legen.

  3. Dann erhitzt du in einer Pfanne oder in einem Topf 1 EL Öl und schwitzt als erstes die Zwiebelwürfel auf hoher Hitze an, bis diese goldbraun sind. Entweder du fügst nun die Karotten - und Champignonscheiben hinzu, oder brätst erst einmal noch die Zwiebeln in dem Tomatenmark an.

  4. Derweil die Hitze beim Knödeltopf auf mittel stellen.

  5. Das Gemüse für etwa 2 Minuten auf hoher Hitze anbraten, dann mit der Gemüsebrühe und der Sojasauce ablöschen. Auf mittlere Hitze zurückschalten, Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen und auf mittlerer Hitze ein paar Minuten köcheln lassen.

  6. Nach etwa 10 Minuten kannst du noch einmal abschmecken und pürierst dann das Gemüse klein. Hier eventuell noch einmal ein bisschen Wasser hinzufügen.

  7. Dann lässt du die Soße noch etwa 3-5 köcheln und siebst sie dann ab. (Optional: Du kannst noch ein bisschen Creme Fraiche hinzufügen)

  8. Die Soße ist nun fertig. Jetzt nur noch die Knödel abschöpfen und es dir schmecken lassen!

Our Reader Score
[Total: 1 Average: 5]
signature

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.