Bekomme jetzt meine besten Rezepte direkt in dein Postfach - Melde dich gleich hier an!

Mein Lieblingskartoffelsalat – Ganz einfach!

So mein zweites Kartoffelrezept auf meinem Blog, und das soll erst der Anfang von einer Menge Kartoffelgerichten werden! So viel steht noch auf dem Plan; doch hast du vielleicht einen Wunsch, was du gerne hier sehen würdest?

Woher das Rezept für diesen Kartoffelsalat ursprünglich stammt, weiß ich tatsächlich nicht; da ich es irgendwann im Laufe der letzten Jahre von meiner Mama gelernt habe. Und da ich diesen bis jetzt schon so oft gemacht habe, und dementsprechend sehr intuitiv gekocht habe, musste ich mich erst einmal daran gewöhnen die Mengen abzumessen bzw. darauf zu achten! Generell geht es mir noch ziemlich oft so, dass ich etwas begeistert koche oder backe, nur um danach festzustellen, dass ich die genauen Mengenangaben gar nicht mehr im Kopf habe… Kennst du das auch?

Den Kartoffelsalat gibt es bei uns nicht nur einfach so zum Grillen oder bei einem gemütlichen Abendessen, sondern auch an Weihnachten zu Würstchen (bzw. veganen Ersatz). Daher zähle ich dieses Gericht zu unseren Familientraditionen und liebe ihn sehr. Daher hoffe ich, dass er dir auch schmeckt! Doch jetzt erst einmal viel Spaß beim Probieren!

Leckerer & einfacher Kartoffelsalat

Gericht Salad
Länder & Regionen German
Stichwort Kartoffel, Salat
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 1/2 Gurke
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Erst einmal setzt du den Topf für die Kartoffeln auf und schälst diese in der Zwischenzeit. Damit diese schneller kochen, kannst du sie auch in Scheiben oder Würfel schneiden.

  2. Die Kartoffel kochst du mit viel Salz, in der Zwischenzeit schälst und raspelst du die Gurken grob.

  3. Wenn die Kartoffeln fertig gekocht sind, musst du kurz warten, bis diese abgekühlt sind. Danach zerdrückst du mit deinen Händen oder einer Gabel die Kartoffeln, bis diese eine leichte (!) cremige Konsistenz besitzt. Aber nicht zu viel zerdrücken, die Kartoffeln sollen nicht wie Püree aussehen!

  4. Dann fügst du die Gurken und den Essig, die Gemüsebrühe und das Olivenöl hinzu und mischst erst einmal alles miteinander. Danach würzt du gut durf und fügst noch frische Petersilie hinzu.

Our Reader Score
[Total: 1 Average: 5]
signature

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.